Rümlang, 2014. Eingeladener anonymer Studienauftrag 1. Preis

Architektur: Althammer Hochuli Architekten, Zürich
Visualisierung: Raumgleiter, Zürich
Bauherrschaft: Baugenossenschaft Glattal Zürich (BGZ)

Mit der Ausschreibung des vorliegenden Studienauftrags soll auf dem Areal Pfaffenlebern in Rümlang eine Wohnüberbauung mit rund 75 preisgünstigen Wohnungen erstellt werden.

Die neue Wohnsiedlung Pfaffenlebern besteht aus sieben punktförmigen Gebäuden. Auf der leicht erhöhten, flachen Hügelkuppe bilden sie ein offenes und durchgrüntes Bebauungsmuster. Bebauung- und Freiraumstruktur vernetzen die Siedlung räumlich mit dem umliegenden Siedlungsgebiet und integrieren sie auf zurückhaltende Weise. Das Wohnquartier wird auf selbstverständliche Art ergänzt – eine weitere Lücke im Dorf wird so geschlossen.

Die Häuser sind derart gruppiert, dass sie zusammen einen differenziert gegliederten, siedlungsöffentlichen Binnenraum schaffen. Die einzelnen Raumkammern werden durch die unterschiedlichen Zuordnungen der Erdgeschosse verschieden genutzt. Es entsteht so eine Abfolge von Freiräumen, die vielfältig bespielt werden können: vom gefestigten Vorplatz/Wendeplatz betreten Bewohner und Besucher eine Abfolge kleinerer, chaussierter Plätze mit den zugeordneten Zugängen zu den Häusern. Kleeblattförmig umschliessen sie dann als Siedlungsplatz den Gemeinschaftsraum. Die grosse Spielwiese bildet den Abschluss der inneren Raumfolge.

Ein wichtiges Element der Raumbildung im Freiraum stellen die Heckenbepflanzungen dar. Sie schaffen eine räumliche Abgrenzung zu den einzelnen Häusern und trennen so die privat genutzten Gartenbereiche der Erdgeschosswohnungen von der Öffentlichkeit. Für die Bewohner und Besucher entsteht so ein vielseitig nutzbares Angebot mit differenziert gestalteten Freiräumen, in dem sich Bebauung und Freiräume komplementär ergänzen. Durchlässigkeit und Vernetzung schaffen auf dem ganzen Siedlungsgebiet ganz unterschiedliche, atmosphärische Bereiche – vom siedlungsöffentlichen Gemeinschaftsplatz bis hin zu den verschlungenen Spielnischen an den Rändern des Areals. Damit wird die Ausgangslage für eine lebendige Wohnsiedlung geschaffen, die geprägt ist von sehr differenzierten und qualitativ hochwertigen Lebensräumen. Diese Aufenthaltsqualität soll die Begegnung und Kommunikation zwischen den Bewohnern unterstützen und die zwischenmenschlichen Beziehungen über alle Generationen fördern.

Neubau Wohnsiedlung Pfaffenlebern Rümlang ZH CH

Wettbewerb 1. Preis 2014. Projekt 2015