Berlin, 2015 DE. Internationaler nichtoffener freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit Ideenteil 2. Rundgang

Verkehrsplanner: IBV Hüsler AG.
Visualisierung: Yoshihiro Nagamine.
Bauherrschaft: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin mit der Deutschen Bahn AG.

“Der Bahn of Ostkreuz ist einer der größten Umsteigebahnhöfe Berlins. Mit Fertigstellung des Bahnhofs sollen die vier Vorplätze und Zugangsbereiche, die den Bahnhof mit den angrenzenden Stadtquartieren verbinden, neugestaltet sein. Im Rahmen eines von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt gemeinsam mit der Deutschen Bahn AG ausgelobten Wettbewerbsverfahrens soll für diese Räume ein qualitätsvoller Entwurf erarbeitet werden.”

Der Bahnhof Ostkreuz lag ehemals an der Strecke der Niederschlesisch Märkischen Eisenbahn. Durch die S-Bahn und die Regionalzüge ist es zu einem der wichtigsten Umsteigebahnhöfe von Berlin geworden mit täglich rund 100.000 Menschen, die ein, aus oder umsteigen. Der Bahnhof als Ort des Ankommens übernimmt eine wichtige Funktion für die Orientierung im städtischen Bahngefüge. Für eine selbstverständliche Orientierung bedarf es im neu zu schaffen öffentlichen Raum einer klaren und einfachen gestalterischen Sprache, welche auf den vorhandenen Kontext Bezug nimmt…Stadt, Landmarken und Wasser sind die Hauptakteure der neuen Bahnhofslandschaft Ostkreuz. Der nördliche und südliche gedeckte Raum unter dem Bahnhofshauptgebäude stellen zwei wichtige Ankunftsorte für Reisende und Quartierbewohner dar. Diese wurden unter mehreren Aspekten untersucht: der Sicherheit, des Langsam- und Strassenverkehrs, und nicht zuletzt der Repräsentativität und des Wahrzeichens dieser Räume für die bunte Berliner Bevölkerung und Ihrer Gäste. In Anklang mit der vorkommenden Thematik des Wassers wird auf einen farbig schimmernden Bodenbelag gesetzt, der von dunkelblauen Wänden, Pilonen und Decken umgeben ist. Beim Belag handelt es sich um gebrannte, dreieckige, bunte Steinzeugfliesen.

Gestaltung der Vorplätze am Bahnhof Ostkreuz Berlin DE

Wettbewerb 2 Runde 2015