Horburg Basel, 2017. Offener Ideenwettbewerb im Einladungsverfahren, 1. Preis

Architektur: Buchner Bründler, Basel.
Bauherrschaft: Credit Suisse Anlagestiftung Real Estate Switzerland

Die Credit Suisse beabsichtigt, das Grundstück mit der bestehenden Bebauung weiter mit Mietwohnungen zu verdichten. Hierbei stehen den Entwurfsverfassern der Umgang mit dem Bestand sowie der Einbezug von anderen Nutzungskonzepten wie z. B. Alters- / Pflegeheim, Hotel, Business Apartments, etc. offen. Für die Realisierung des Projektes geht der Investor von einem Investitionsvolumen ab 100 Mio. CHF

Im Sinne einer Verdichtung der Aussenraumnutzung, weisen die Flächen zwischen den vier Zeilen im Projekt unterschiedliche, räumliche Qualitäten und insofern verschiedene Nutzungsangebote auf. Die Grundsätze der Raumweite, der Funktionstrennung, der Baumpflanzung und der sorgfältigen Gestaltung von Fusswegen und Mauern wird im Projekt beibehalten und vorsichtig, in Bezug auf die sich veränderte städtebauliche Situation, weiterentwickelt. Typologisch unterscheidet man im Projekt den Strassenraum und vier grosszügige Stadtgärten. Und zwar den Pflanzgarten, die grüne Matte, den Haingarten und zuletzt den Spielgarten. Das neue Haus steht auf der asphaltierten Strasse und vermittelt zwischen dieser und den Gärten. Eine üppige Strauch- und Staudenvegetation säumt die Fassaden und fasst die Gärten in blumiger Andacht ein.

Verdichtung Wohnsiedlung Horburg Basel, CH.

Wettbewerb 1. Preis 2017